ACHTUNG, Das Regelwerk für den Arma 3 Life Server wurde aktualisiert, bitte lies es dir aufmerksam durch!

Allgemeines

§1      Der Rettungsdienst ist für alle Spieler auf dem Server eine neutrale Partei und hat sich entsprechend zu verhalten.

§2      Das Namensschild an der Uniform ist folgendermaßen zu beschriften: „Vorname Nachname“.

§3      Bei einer Abwesenheit (länger als 7 Tage) ist eine Schriftliche Abmeldung mit Begründung Pflicht.

§4      Das eingreifen in laufende Situationen ist untersagt.

§5      Das Wiederbeleben und Behandeln von Verletzten kann von Zivilparteien untersagt werden.

§6      Der Schusswaffengebrauch ist verboten.

§7      Sonder- und Wegerechte sind von der Leitstelle zu genehmigen.

 

Leitstelle

§1      Die Leitstelle darf nur von Beamten übernommen werden, welche über die Qualifikation “Leitstelle” verfügen.

§2      Die Leitstelle ist verantwortlich für die zahl aktiver Beamten im Dienst.

§3      Der Leitstelle ist bei groben Verstößen erlaubt, Beamte außer Dienst zu schicken.

§4      Die Leitstelle koordiniert Einsatzkräfte und eingehende Einsätze.

 

Kommunikation

§1      Während der Dienstzeit müssen sich die Beamten ausschließlich in den TS-Rettungsdienst-Channeln befinden.

§2      Der Aufenthalt in verschiedenen TS Channeln durch mehrere Identitäten ist verboten.

§3      Beamte müssen sich bei der Leitstelle zur Einteilung melden.

§4      Der in den Dienst gehende Beamte hat sich mit Rang und Namen bei der Leitstelle zu melden.

§5      Der Dienstschluss ist der Leitstelle mit Namen und Rang bekannt zu geben.

§6      Der Beamte muss bevor er in den Dienstschluss geht sicherstellen, dass alle genutzten Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände ordnungsgemäß eingelagert wurden.

§7      Rettungsdienst-Beamte sollten sich, wenn möglich immer in HQ ausloggen.

§8      Der TS Channel “Mannschaftsraum” ist ein Aufenthaltsort für nicht im Dienst stehende Rettungsdienst-Beamte.

§9      Der Dienst unter jeglichen Einfluss von Drogen (Alkohol und Rausch-/Betäubungsmittel) ist strengstens untersagt und kann mit einem Ausschluss aus dem Rettungsdienst geahndet werden.

 

Ausrüstung

§1      Das Liegenlassen von Ausrüstung auf dem Boden ist strengstens untersagt.

§2      Die Weitergabe von Ausrüstung an Zivilisten ist untersagt.
Ausnahmen:

                                 i.            Verbrauchsgegenstände wie Wasser, Kaffee oder Dounuts.

                               ii.            Durch RP wird eine ablegen der Ausrüstung gefordert (Rückmeldung an die Leitstelle ist zwingend erforderlich)

§3      Kollegen mit niedrigerem Rang dürfen keine Ausrüstungsteile ausgehändigt werden, die nicht ihrem Rang entsprechen.

§4      Aufgehobene Ausrüstungsgegenstände der Polizei/Zivilisten sind unverzüglich an die Polizei abzugeben

 

Einsatzleitung

§1      Die Einsatzleitung wird durch die Leitstelle bestimmt und entscheidet wie bei dem entsprechenden Einsatz vorgegangen wird.

§2      Die Einsatzleitung ist nicht zuständig für die Alarmierung weiterer Kräfte oder die Alarmierung der Polizei. Dies geschieht in Absprache mit der Leitstelle.

§3      Bei Schusswechsel wird unverzüglich der Rückzug angetreten.

§4      Die Einsatzleitung hat Weisungsrechte für den Einsatz, untersteht allerdings weiterhin der Leitstelle.

§5      Die Einsatzleitung entscheidet über Transport von Patienten

 

Allgemeiner Dienst

§1      Die Standarduniform ist bei regulärem Dienst Pflicht.

§2      Blaulicht sowie Sirene sind nur im Einsatz/Notfall zu benutzen, wobei die Leitstelle die Sonder- und Wegerechte genehmigen muss.

 

Fahrzeuge

§1      Der Rettungsdienst kann ein Fahrzeug sicherstellen, wenn dies durch die Polizei gefordert oder durch einen Unfall notwendig ist.

§2      Fahrzeuge dürfen erst beschlagnahmt/abgeschleppt werden, wenn das RP beendet ist.

§3      Das Beschlagnahmen/Abschleppen eigener Fahrzeuge ist verboten.

§4      Das Beschlagnahmen von Fahrzeugen sollte möglichst vermieden werden.

§5      Es ist untersagt Zivilfahrzeuge für den Streifendienst zu benutzen.

 

Einweisung in den Rettungsdienst

Einweisungen finden immer nach erfolgreicher Bewerbung sowie Bewerbungsgespräch statt.

Bewerbungen werden nur durch die Rettungsdienst Leitung beantwortet.

 

Ausbildungen im Rettungsdienst

Falls Ausbildungen gesetzt sind wird der Termin frühzeitig bekannt gegeben. Falls jemand nicht teilnehmen kann sollte er sich abmelden können.

Ausbildungen erfolgen durch die ernannten und geprüften Ausbilder. Ausbildungen müssen keine direkten Prüfungen sein, sondern den Beamten etwas beibringen.

 

 

(Die Serverleitung nimmt sich das Recht heraus, diese Regeln jederzeit ohne Ankündigung zu ändern)

 

Jeder Beamte hat eine MELDEPFLICHT bei Verstößen.

Ein Verstoß gegen die Regeln kann zu einem Ausschluss aus dem Rettungsdienst führen.

 

Stand 11.08.2020 12:00