Regelwerk

 

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!

 

Es gilt:

Beleidigungen, rechtsextremistische, sexistische Aussagen oder ethnische Anfeindungen jeglicher Art werden unter keinen Umständen geduldet!

(Gilt auch für Spielernamen)

 

Ehrenkodex

Altis Life ist ein Spiel – deshalb sollte man auch verlieren können, immer siegen funktioniert hier nicht.

Hinweis: Sei kein Ignorant – Wenn dir ein Supporter sagt, dass du etwas falsch machst, dann machst du etwas falsch!

Falls man nicht mit der Entscheidung eines Supporters übereinstimmen sollte, so kann man sich an eine höhere Instanz wenden. Man muss jedoch vorerst mit der Entscheidung des Supporters leben.

Der korrekte Weg ist hierbei Support 1 → Support 2 → Support 3 → Moderator → Teamleiter → Admin.

Es wird empfohlen, erst einen Diplomatie Versuch zu starten, bevor man in den Support kommt. Der Support kann jedoch einen Diplomatie Versuch anordnen.
Jedem ist es gestattet, einen anderen Supporter zu verlangen, falls man ein Problem mit demjenigen hat. Hierzu ist keine Begründung nötig. Dies muss jedoch vor Beginn des Supportgesprächs erfolgen.

Begriffsdefinition

Eine allgemeine Erklärung der Abkürzungen, die du auf dem Server und/oder Teamspeak mitbekommen könntest:

RP = Roleplay

Rollenspiel bedeutet, sich in einen fiktiven Charakter hineinzuversetzen und ist somit die Standard Interaktion zwischen Spielern (Sprechen, Handeln, etc. pp.).

Bann

Ein Bann ist ein Ausschluss aus dem Server, dieser kann zeitlich begrenzt sowie auch permanent sein.

Global Ban

Ein Global Ban ist ein Eintrag auf eine oder mehrere der Global-Ban-Listen.

 

VDM = Vehicle Deathmatch
Das mutwillige Überfahren eines Spielers.

 

RDM = Random Deathmatch

Das Erschießen eines Spielers ohne RP-/Situation‘s Eröffnung.

 

Situation

Eine Situation kann nur aus einem laufenden RP starten. Eine Situation wird durch die Ankündigung von Gewalttaten eröffnet. Eine Situation gibt die Erlaubnis Gewalttaten durchzuführen (falls notwendig auch tödlich).

Speedcall

HändeTod, HAT HAT HAT, etc.
Nichtbeachtung der Reaktionsregelung.


Betreten von Gebieten sowie Sperrzonen
Gilt auf dem Boden sowie in der Luft und auf Wasser.

Metagaming

Metagaming (auch Meta-Roleplay oder Meta-RP) ist ein Begriff aus dem Rollenspiel-Bereich. In Altis Life wird strikt zwischen IG (Ingame), dem Spiel des Charakters in der Fiktion, und dem RL (Reallife) getrennt. Sprich, wenn die Spieler sie selbst sind. Ein Spieler, der sein RL-Wissen zu seinem Charakterwissen macht, obwohl der von ihm gespielte Charakter dieses Wissen nicht hat, betreibt Metaplaying: Folglich mogelt er. Diese Definition wird auch weiter gefasst. Wer Konflikte von außerhalb des Spiels in das Spiel hineinträgt, beispielsweise einen Streit in der Realität in das Spiel einbringt, schadet dadurch dem Spiel durch die Befindlichkeiten und Emotionen des Spielers, die der Charakter so nicht hätte.
Jegliches Metagaming wird auf dem Server nicht geduldet und wird unter Strafe gestellt.

Bugusing

Bugusing beschreibt das bewusste oder unbewusste Ausnutzen von Programmierfehlern (Bugs), zum eigenen Vorteil oder zum Schaden anderer. Bugusing ist verboten.
Wer bei dem Versuch, aus einem Bug Kapital zu schlagen, erwischt wird, muss mindestens mit einer zeitweiligen Sperrung sowie einem Zurücksetzen seines Accounts rechnen. Schwere Verstöße können sogar mit einer dauerhaften Sperre geahndet werden.

Bugs müssen immer gemeldet werden. Ansprechpartner sind hier Supporter, Teamleiter oder Administratoren. Falls sich gerade keiner auf dem Server befindet ist unverzüglich ein Ticket zu erstellen!
Mit einer unverzüglichen ordentlichen Meldung entgeht man immer einer Sperre.

 

Allgemeine Regeln

§1     Bad-RP, Power-RP, Speedcalls etc. sind verboten.

§2     Cop Hunting ist verboten. Hierzu zählt das gezielte Ausnutzen von Funktionen, um die Polizei in einen Hinterhalt zu locken oder ausrauben zu können.

§3     Das Ausnutzen von Bugs, ungewollten Spielmechaniken oder Exploits ist verboten.

§4     Lücken im Regelwerk sind umgehend zu melden und werden bei Ausnutzung ebenfalls geahndet.

§5     Situationen können nicht über eine SMS eröffnet werden (Ausnahme: Polizei Rundfunk).

§6     Racheaktionen / Clankriege sind nicht gestattet.

§7     Der Rettungsdienst gilt als neutrale Partei und darf weder Überfallen noch als Geisel, oder unter Beschuss genommen werden. Warnschüsse sind erlaubt.

§8     Der Rettungsdienst darf nach §7 bei Nichtbeachten auch mit Waffengewalt zum Rückzug gezwungen werden.

§9     Fesseln werden automatisch nach 5 Minuten gelöst. Sollte man zu diesem Zeitpunkt noch ein Gefangener sein, so hat man die Arme hinter den Kopf zu nehmen und sich so zu verhalten, als wäre man weiterhin gefesselt.

§10 Wird das RP in einer Safezone (z.B. eine Festnahme durch die Polizei) durch einen Server-Restart unterbrochen, so hat man sich danach wieder der RP-Situation zu stellen (hierbei muss die Ausgangssituation wiederhergestellt werden).

§11 Das Betreten der Spawn-Insel ist verboten!

§12 Das mutwillige Überfahren von Spielern ist auf dem Server nicht gestattet!

§13 Jeder Spieler muss sicherstellen, dass er die Audioausgabe von Arma 3 klar und deutlich hören kann.

§14 Ein Diplomatie Gespräch kann erst am Ende einer Situation einberufen werden.

§15 Spieler, welche in derselben Gang sind, dürfen keiner unterschiedlichen Arma-Unit angehören.

§16 Wer als Anwalt einer gefangenen und/oder festgesetzten Person fungieren möchte, kann dies nur tun, wenn:

a.       Der Anwalt einen Anzug trägt (Farbe Egal),

b.       Der Anwalt unbewaffnet ist,

c.       Nicht zwecks mehrfachen Mordes gesucht wird.

§17  Es gibt die Möglichkeit, langfristige Roleplay Situationen entstehen zu lassen.

§18 Spielt "Volleyball RP". Werft euch den Spielball gegenseitig zu und behaltet ihn nicht. Ständige Gewinner sind die eigentlichen Verlierer.

§19 Das Beanspruchen von einzelnen Farmrouten für den eigenen Clan/ die eigene Gruppierung ist nicht gestattet.

§20 Das Zuparken/Unerreichbar machen von Farmrouten (Mine/Verarbeiter/Händler) ist auf dem Server nicht gestattet. Dies gilt ebenso für Spawnpunkte jeglicher Art.

a.       Eine Farmroute ist zugeparkt, wenn ein Fahrzeug den Zugang zur/zum (Mine/Verarbeiter/Händler) länger als 5 Minuten blockiert.

b.       Diese Regelung wird aufgehoben, wenn eine Situation mit einer anderen Partei am (Mine/Verarbeiter/Händler) entsteht bei ebenjenem, allerdings nicht beim Folgepunkt.

§21 50m um Geldautomaten ist das Überfallen von Spielern verboten.

 

Rollenspiel

§1     Tödliche Gewalt ist zu vermeiden und sollte nur im äußersten Notfall die letzte Lösung sein.

§2     Jeder Spieler ist dazu angehalten RP zu führen, sich also realitätsnah zu verhalten. Der wertvollste Besitz ist das Leben.

§3     Out of RP, Wir treffen uns im Support o.ä. sind No-Go Begriffe, die nichts mit dem Geschehen Ingame zu tun haben.

§4     Während eines RP’s ist es untersagt, jemanden dazu zu zwingen Geld einzuzahlen sowie abzuheben. Dazu gehört auch das Ein-/Ausparken von Fortbewegungsmitteln.

§5     Sollte der Täter Forderungen stellen und das Opfer geht diesen nicht nach, so hat dieser im eigenen Ermessen zu entscheiden, was mit dem Opfer geschieht. Zu Beachten ist RP §1.

 

Situationsregelung

§1     Ein „Call“ muss sauber aufgebaut sein (Forderung --> Konsequenz) und muss klar und verständlich sein.

§2     Ein „Call“ gilt nicht „Mapweit“, sondern nur zum aktuellen Geschehen.

§3     Die Partei, die eine Situation auslöst, darf während dieser keine weitere Partei callen. Außenstehenden Parteien ist somit ein Eingreifen untersagt (Drittpartei).

§4     Farmgemeinschaften müssen entweder in einer Gang sein, oder bei einem Call muss sich die Drittpartei mit Meldung vom Geschehen entfernen.

§5     Das Betreten von Safe-Zones ist während einer Situation nicht gestattet.

a.        Ausnahmen:

                                                                           i.      Dem Polizisten ist es gestattet, wenn er noch nicht direkt in der Situation ist, sich einmalig entsprechend der Situation neu auszurüsten.

§6     Alle Mitglieder einer Partei müssen sich in einer „Gang“ befinden.

§7     Falls jemand einen Disconnect hat, darf er nicht wieder in eine Situation eingreifen, jedoch in ein RP.

§8     Wenn die Situation bereits begonnen hat und jemand erst dann auf den Server kommt, so darf er nicht in die Situation eingreifen.

§9     Das Platzieren von Nagelbändern/Barrikaden ist keine Situationseröffnung.

§10 Der Ausruf einer Sperrzone ist keine Situationseröffnung (Es muss allerdings mit Beschuss durch die Polizei gerechnet werden).

§11 Eine Situation ist beendet, wenn:

a.        15 Minuten nach dem letzten Schuss kein weiterer Schuss gefallen ist.

b.        Alle Mitglieder einer Partei gestorben sind.

c.         Eine Partei aufgibt (Dies kann auch per SMS geschehen; Eine Aufgabe muss angenommen werden; Eine Aufgabe entspricht einer Umsetzung der Forderung der Gegenpartei)

§12 Die Polizei darf eine Person in einer Situation in die Safezone bringen. Dies ist keine Safezoneflucht. Ist die Person ins HQ überführt worden, so kann sich diese nur noch mit RP verteidigen. Für die Beamten und die Person, die in die Safezone überführt wurden, ist die Situation beendet. Das wieder Nachjoinen ist damit logischerweise für beide Parteien untersagt.

§13 Eine Situation kann nur aus einem laufenden RP starten.

 

Banküberfall

§1     Für die Durchführung eines Banküberfalles müssen mindestens 5 Polizisten im Dienst sein.

§2     Ein Banküberfall darf nur von einer Partei durchgeführt werden.

§3     Sobald die Bombe platziert wurde, kann keine RP-Bank mehr stattfinden. Laufende Verhandlungen sind zu diesem Zeitpunkt gescheitert.

§4     Falls innerhalb von 5 Minuten nach Beginn des Banküberfalls (erstes aufbrechen eines Bankgebäudes) keine Kommunikation mit der Polizei aufgenommen wird, so muss mit direktem Beschuss beider Parteien gerechnet werden.
Wichtig:

a.       Es ist RP-§1 zu beachten.

b.       Eine weitere Verhandlung nach dem ersten Schuss der Rebellen kann nur durch Annahme der Polizei erneut erfolgen.

c.       Sollte beim Eintreffen der Polizei durch Bodenfahrzeuge keine Verhandlungsanfrage an die Polizei gegangen sein, so kann die Situation eröffnet werden.
Ausnahme:

                                                                           i.      Der Verhandler der Polizei trifft unbewaffnet an der Bank ein.

§5     Sollten die Verhandlungen scheitern muss dem Verhandler freier Abzug gewährt werden und eine Situation ist, nachdem der Polizeiverhandler das Bank Gelände (Sperrzone Bank) verlassen hat, eröffnet.

§6     Im Falle eines Bankraubes wird automatisch eine Sperrzone von 1000m Durchmesser um die Zentralbank errichtet. Die Polizei kann diese nach eigenem Ermessen vergrößern sowie verkleinern.

§7     Auch durch Verlassen der Sperrzone ist man nicht automatisch außerhalb der Situation (Flucht der Bankräuber, Sniper, etc. pp.).

§8     Es ist verboten, die Bank zu beginnen und sich wieder zurückzuziehen, ohne die Polizei über die Kapitulation zu informieren.

§9     Sobald die Nachricht erscheint, dass in die Staatsbank eingebrochen wird, darf nicht mehr nachträglich der Situation beigetreten werden.

§10 Während eines laufenden Banküberfalls ist eine Geiselnahme verboten.

 

Hausdurchsuchung/Einbruch

§1     Eine Hausdurchsuchung oder ein Einbruch eröffnet keine Situation.

§2     Bei Beginn eines Einbruchs darf der Hausbesitzer sich nicht direkt ausgeloggen.

a.       Ausnahme: Der Hausbesitzer war/ist bereits am Ausloggen. (Kein Rejoinen innerhalb von 2 Stunden erlaubt)

 

Polizei

§1     Eine EMP-Warnung ist keine Situationseröffnung. Ein ausgeführtes EMP hingegen schon.

a.       Sollte sich die Gegenpartei nicht spätestens 10 Sekunden nach der Landung ergeben (Hände hinter den Kopf), so darf die Polizei das Feuer eröffnen.

§2     Der Verhandler ist eine unberührte Person und darf nicht zu Schaden kommen. (Unantastbarkeit der Person) Sobald der Verhandler die Sperrzone der Situation verlassen hat, ist dieser kein Verhandler mehr.

§3     Die Polizei hat verschiedene Sirenen zu verschiedenen Zwecken:

a.       (Martinshorn) → nicht einmischen, sind im Einsatz;

b.       (Achtung, Achtung hier Spricht die Polizei…) → Situationseröffnung;

c.       (Bitte fahren sie rechts ran…) → RP-Eröffnung.

§4     Die Polizei darf die Sirene nach §3 Abs.b nicht zünden ohne vorher die Sirene in §3 Abs.a/c für mindestens 30 Sekunden laufen gelassen zu haben. (Die Polizei muss ausgehend vom Teil Allgemeine Regel §13 sicherstellen, dass die Gegenpartei die Sirenen hören kann).

§5     Das Festnehmen sowie Werfen von Blendgranaten ist keine Situationseröffnung.

§6     Das Gummien (treffen einer Person durch ein Gummigeschoss) gilt als Situationseröffnung, das Tazern allerdings nicht.

§7     Die Polizei darf sich in Situationen zwischen 2 Parteien einmischen, wenn:

a.       Eine Partei sie zur Unterstützung ruft;

b.       Sie an einer Situation, durch eine der beteiligten Parteien, beschossen wird (Querschläger etc.);

c.       2 Minuten nach dem Erstellen einer Sperrzone über dem Gefechtsgebiet. (Das Setzen der Zone berechtigt den Beschuss auf die Polizisten innerhalb der Speerzone)

 

Rettungsdienst

§1     Der Rettungsdienst ist eine unantastbare Partei.

§2     Der Rettungsdienst ist eine neutrale Partei und hat im Wohle der Allgemeinheit zu handeln.

§3     Den Mitarbeitern des Rettungsdiensts ist es untersagt, illegalen Aktivitäten nachzugehen sowie illegale Gegenstände mit sich zu führen oder diese an zivile Personen weiterzugeben.

§4     Der Rettungsdienst hat keine Waffen mit sich zu führen.

§5     Es ist dem Rettungsdienst verboten, sich in laufende Situationen einzumischen.

§6     Auch der Rettungsdienst hat dem Gesetz Folge zu leisten und wird auch nach dessen Richtlinien und Maßgaben bestraft.

§7     Sollte der Rettungsdienst Zeuge illegaler Handlungen sein, so ist die Polizei zu verständigen.

 

Reaktionsregelung

§1     Jedem Spieler sind nach einer Situationseröffnung 10 Sekunden Reaktionszeit zu geben, bevor das Feuer eröffnet wird. Sollte sich jemand den Aufforderungen widersetzen (eine eindeutige Reaktion zeigen--->rennt, fährt oder fliegt weg; eröffnet das Feuer; schlägt nieder), so erlischt die 10 Sekunden Regel.

§2     Falls eine Situation eröffnet wird, so hat derjenige, der die Situation eröffnet hat, dafür Sorge zu tragen, dass dies die andere Partei (nach Allgemeinem Regelwerk §13) auch mitbekommt.

 

Fahrzeuge

§1     Das Einparken/Verkaufen/Choppen von Fahrzeugen ist während einer Situation verboten.

§2     Das absichtliche Zerstören von Fahrzeugen ist ohne vernünftigen RP-Grund verboten.

§3     Fahrzeuge durch Rammen zu stoppen ist erlaubt.

a.       Sollte dadurch Schäden entstehen (Tod, Explosion), so kann dies durch einen Supportfall als VDM gewertet werden.

§4     Ein Fahrzeug, welches bereits zum vollständigen Stillstand gekommen ist, darf nicht gerammt werden.

§5     Bei Verhandlungen, um ein gestohlenes Polizei-Fahrzeug, ist höchstens der zivile Kaufpreis zu verlangen. Im Falle, dass für ein Polizeifahrzeug kein ziviler Kaufpreis existiert, ist der Kaufpreis des zivilen Gegenstücks zu veranschlagen.

§6     Vor dem “Choppen” eines Fahrzeuges muss:

a.       Eine Lösegeldforderung gestellt werden;

b.       Nach der Lösegeldforderung müssen 10 Minuten Reaktionszeit gegeben werden.

§7     Die Lösegeldforderung muss einem realistischen Betrag entsprechen (1/2 des Fahrzeugpreises).

§8     Mit bewaffneten Fahrzeugen dürfen nur andere Fahrzeuge disabled, allerdings nicht zerstört werden. Spieler dürfen nicht mit diesen erschossen werden.

§9     Nach einer Lösegeldforderung darf das Fahrzeug, von der Besitzerpartei des Fahrzeugs noch von Mitgliedern zurückerobert werden, welche nicht durch „New-Life“ gebunden sind.

§10 Eine Lösegeldforderung ist keine Situationseröffnung.

 

Safe-Zone

§1     Als Safe-Zone gelten folgende Bereiche:

a.                   50 Meter um auf der Map gekennzeichnete Garagen;

b.                   Alle auf der Map grün markierten Zonen.

§2     Das Schießen in und aus einer Safe-Zone ist verboten.

§3     In Safe-Zones ist nicht gestattet:

a.                   Fahrzeuge aufzubrechen oder zu stehlen (Ausnahme: wenn sie 5 Sekunden nach dem Aussteigen immer noch offen sind);

b.                   mit scharfer Munition zu schießen (Hierzu zählt auch die Leuchtpistole und etwaige Wurfobjekte. Eine Ausnahme bildet die Polizei, um fliehende Fahrzeuge zur disabeln);

c.                   Mitspieler niederzuschlagen und/oder auszurauben;

d.                   Fahrzeuge aus der Luft fallen zu lassen sowie mitzunehmen;

e.                   (Kavala) mit gepanzerten/bewaffneten Fahrzeugen zu fahren. (Quillin, Prowler, Hunter, Strider, Ifrit, bewaffnet und unbewaffnet und Offroad bewaffnet);

f.                    Unerlaubt in fremde Fahrzeuge mit einzusteigen (Trolling).

 

Warnschüsse

§1     Warnschüsse dürfen nur abgegeben werden, falls man bereits seit längerer Zeit verfolgt/beobachtet wird (mindestens 20 Sekunden).

§2     Wenn ein Warnschuss tödlich ist, so gilt dies als RDM.

§3     Warnschüsse müssen so abgegeben werden, dass die Gegenpartei diese als Warnschüsse erkennen kann.

§4     Warnschüsse dürfen weder eine Person noch ein Fahrzeug in jeglicher Form beschädigen.

§5     Sollte nach Abgabe von Warnschüssen unter Beachtung der Reaktionszeit von 10 Sekunden keine Reaktion erfolgen, so kann die Situation durch direkten Beschuss beiderseits eröffnet werden.

§6     Warnschüsse sind nur gegen Fluggeräte erlaubt.

 

Geiselnahmen

§1     Für die Durchführung einer Geiselnahme müssen mindestens 3 Polizisten im Dienst sein.

a.       Sollte ein Polizist als Geisel genommen werden, müssen zzgl. Der Geisel 3 Polizisten online sein.

§2     Bei einer Geiselnahme darf der geforderte Warenwert nicht höher als 2.000.000€ sein.

§3     Fake-Geiseln sind nicht erlaubt.

§4     Man muss dem Gegenüber eine Handlungszeit von mindestens 15 Minuten lassen.

 

Zivilschutzsirene

§1     Nach dem Auslösen der Zivilschutzsirene ist das Gebiet für Zivilisten umgehend zu verlassen (5 Min Zeit sind gegeben).

§2     Wer sich nach 5 Minuten immer noch im Sperrgebiet aufhält darf getasert und/oder festgenommen werden.

§3     Die Zivilschutzsirene ist keine Situationseröffnung.

 

Belagerung/Bombendrohung

§1     Das Belagern von Städten ist grundsätzlich erlaubt, jedoch ist die Hauptstadt (Kavala) nicht anzugreifen.

§2     Bombendrohungen sind weder im Gefecht noch in der Hauptstadt (Kavala) auszusprechen.

§3     Eine Belagerung / Bombendrohung ist nicht gestattet, wenn:

a.       Die Zentralbank überfallen wird;

b.       Weniger als 3 Polizisten im Dienst sind.

 

New-Life

§1     Tritt „New-Life“ in Kraft, so darf man sich der Situation, welche den Tod verursacht hat, nicht mehr nähern (2km) oder eingreifen (Dies beinhaltet auch das Spotten).

§2     Durch den Respawn-Button tritt „New-Life“ in Kraft was bedeutet, dass die durch den Tod verlorenen Gegenstände sowie Fahrzeuge für 15 Minuten unbekannt (d.h. nicht nutzbar) sind.

§3     Eine Wiederbelebung wird nicht als New-Life gewertet, man muss sich jedoch der gegebenen RP-Situation stellen, auch wenn das dazu führt, dass man verhaftet wird oder man sich ergeben muss.

§4     Sollten sich zwei oder weniger Polizisten im Dienst befinden, so ist es den Polizisten gestattet bereits nach 5 Minuten einmalig wieder in die Situation einzugreifen.

§5     Die New-Life Regelung tritt nicht in Kraft bei:

a.       Tod durch RDM-VDM;

b.       spielmechanischen Fehlern außerhalb von Situationen;

c.       Serverrestarts.

 

Überfälle

§1     Überfälle dürfen nur über die direkte Kommunikation eröffnet werden und nicht aus Fahrzeugen heraus.

§2     Bei einer Kooperation des Opfers sind ihm 30% (bei illegalen Farmrouten) bzw. 50% (bei legalen Farmrouten) der Farmware sowie das Farmfahrzeug zu lassen.

§3     Spieler, welche auf den „Neulings“-Routen unterwegs sind (Apfel, Pfirsich) dürfen nicht überfallen werden.

§4     Ein „Call“ muss eine genaue Forderung und eine Konsequenz enthalten. (Siehe Situationsregel §1)

§5     Personen, welche sich ergeben haben, dürfen nicht erschossen werden. dies gilt nicht, wenn:

a.       Jemand aus dem eigenen Clan die Situation öffnet;

b.       Die Person nicht den Forderungen nachgeht (s. RP §5).

§6     Ein Überfall ist keine Situationseröffnung, solange kein Schuss gefallen ist oder während der 10 Sekunden Reaktionszeit keine aggressive Handlung zu sehen ist.

 

Trolling

§1     Als Trolling werden alle Aktionen angesehen, welche dazu führen/abzielen den Spielspaß anderer zu beeinträchtigen. Trolling kann je nach Schwere mit einem Server sowie Community-Ausschluss geahndet werden. Die Entscheidung, ob etwas als Trolling definiert wird oder nicht, liegt im Ermessen des Supporters.

§2     Als Trolling wird ebenfalls jegliche Provokation außerhalb des RP’s, bspw. im Forum, auf YouTube oder im Teamspeak, gewertet. Denke, bevor du eine Aktion startest, darüber nach, was die Situation für die andere Partei bedeutet!

§3     Unter Trolling kann ebenfalls gezählt werden:

a.       permanentes Hupen;

b.       lautes Abspielen von Musik;

c.       permanentes Verfolgen einer Person/Fraktion ohne vernünftigen RP-Hintergrund;

d.       Das Blockieren oder in den Weg stellen von Fortbewegungsmitteln ohne Grund;

e.       Das Ablassen von Fahr/Flugzeugen über Spielern;

f.        Das Ablassen von Fahrzeugen über Städten, Stützpunkten oder Gebäuden (Bombardierung);

g.       Das wiederholte Starten und Abbrechen von Tankstellenräuben.

 

Gang Versteck

§1     Gang Verstecke sind keine PvP Zonen!

§2     Das Einnehmen bzw. Übernehmen eines Gang Gebietes gilt als RP Eröffnung.

§3     Das absichtliche Übernehmen und direkte Abbrechen der Gang Verstecke ist nicht gestattet.

 

KI-Missionen

§1     Das auf der Karte markierte Gebiet der KI-Missionen, ist als PvP Gebiet zu betrachten.

§2     Wer zuerst zur Beute kommt erhält die Beute, es gilt „Den Letzten beißen die Hunde“.

§3     Es darf nicht in die Zone herein oder aus ihr heraus Beschuss aufgenommen werden. (Innerhalb der Zone darf frei Beschuss auf alles innerhalb der Zone aufgenommen werden).

 

Event

§1     Sowohl Event-Leiter, Event-Helfer, als auch Event-Teilnehmende unterstehen einem gesonderten Schutz für die Dauer des Events. Um sie herum wird jeweils eine Safezone von 25m errichtet, außer es wird in den jeweiligen Events anders deklariert.
Dritte dürfen keineswegs Events behindern. (Unantastbarkeit)

§2     Event-Gewinne, werden nach Bekanntgabe im Forum, als auch Ingame, in Sach- und oder Geldwerten an die Gewinnenden übergeben. Sachgewinne, werden händisch überreicht. Geldgewinne werden auf das Konto des Gewinnenden transferiert. (Gewinne)

§3     Den Event-Leitenden steht es jederzeit frei, neue und zusätzliche Regelungen zu addieren oder subtrahieren, auch Event-spezifisch, können weitere Regeln hinzu kommen. Diese Regelungen sind aber nur für die Dauer des Events gültig. Erweiterte Regelungen werden stets im Forum bekanntgegeben. (Erweiterte Regelungen)

§4     Wer wissentlich oder mit voller Absicht Events in jedweder Form sabotiert oder einen Versuch dazu unternimmt oder sich Spielfehler sog. „Bugs & Glitcheszu nutze macht, wird automatisch disqualifiziert und kann unter Umständen auch weitreichende Konsequenzen wie temporäre Sperren oder einen Spiel Ausschluss zur Folge erhalten. (Sabotage)

§5     Events dienen dem Zweck, die Community zu vereinen und eine Chance zu bieten, deren Reichtümer zu erweitern oder zu schmälern. (Sinnigkeit)

§6     Jede weitere Serverregel, welche nicht durch spezielle Eventregeln ausgesetzt werden, haben weiterhin volle Gültigkeit. (Zusätzliches)

§7     Ein Event bildet eine Ausnahmesituation, in welcher sowohl die Teilnehmenden als auch die Helfer sich an die Anweisungen der Event-Leitung halten müssen.
Nichtbefolgen der Anweisungen führt zum Ausschluss vom Event sowie zu einem Platzverweis durch die Polizisten. (Events Allgemein)

§8     Das Tragen von Waffen ist den Teilnehmern während der Dauer des gesamten Events ausdrücklich untersagt. Sollte sich dagegen gesträubt werden, ist eine Teilnahme nicht gestattet. Außer das aktuelle Event sieht dies vor. (Waffenverbot)

 

 

 

(Die Serverleitung nimmt sich das Recht heraus, diese Regeln jederzeit ohne Ankündigung zu ändern)

 

Jeder Spieler hat eine MELDEPFLICHT bei Verstößen.

Ein Verstoß gegen die Regeln kann zu einem Ausschluss vom Server führen.

 

 

Stand 15.06.2022 20:00